Docupedia:Blog

Aus Docupedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Docupedia-Blog
Mitteilungen und Ankündigungen aus der Docupedia-Zeitgeschichte Redaktion
96 Artikel

Blog:Tatjana Tönsmeyer, Besatzungsgesellschaften 2015/12/18

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 18.12.2015

Die Besatzung großer Teile Europas in den Jahren des Zweiten Weltkriegs stellte einen tiefgreifenden, häufig krisenhaften Einschnitt in die Normalitätsverhältnisse von 200 Millionen betroffenen Menschen dar. Dennoch hat Besatzung als Erfahrungsgeschichte bisher einen eher geringen Widerhall in der Forschung gefunden, zumal in europäisch-vergleichender Perspektive. Dies ist nicht zuletzt den Begriffen und Konzepten geschuldet, die die Forschung strukturieren. Tatjana Tönsmeyer beleuchtet daher zunächst mit „Widerstand und Kollaboration“ sowie der jüngeren Holocaustforschung zwei einschlägige Interpretationszusammenhänge, bevor sie mit dem Begriff der Besatzungsgesellschaften ein eigenes konzeptionelles Angebot formuliert. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Akteur/innen sowie ihren Handlungsoptionen in Interaktion mit den Besatzern.

Blog:Umweltgeschichte

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 14.11.2015

Jetzt in einer vollständig überarbeiteten und erweiterten Neuauflage Version 3.0: Melanie Arndt stellt die noch relativ junge historische Subdisziplin in all ihren Facetten vor, thematisiert die umwelthistorischen Grundbegriffe, macht Periodisierungsvorschläge und gibt eine umfassende Themenübersicht. Neu hinzugekommen ist ein Exkurs zur Umweltgeschichte Ost-, Ostmittel- und Südosteuropas: Nach dem „Go West” der nordamerikanischen Umweltgeschichte entwickelt sich derzeit die „East Side Story” der globalen Umweltgeschichte besonders dynamisch. Und so ist der Beitrag auch ein Plädoyer dafür, die wertvollen Impulse, die von der Umweltgeschichte ausgehen, produktiv in die Zeitgeschichte einzubringen.

Blog:Bürger, Bürgertum, Bürgerlichkeit

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 4.09.2015

„Bürger” ist ein geschichtlicher Grundbegriff, der auf die politische Verfasstheit und Teilhabe zielte und sich seit dem 18. Jahrhundert um soziale und kulturelle Dimensionen erweitert hat. Manfred Hettling untersucht in seinem Beitrag die Begrifflichkeit des „Bürgers”, die soziale Formation des „Bürgertums” sowie das eigene Kulturmodell von „Bürgerlichkeit” und stellt Ansätze, Zugriffe und Verfahren der historischen Bürgertumsforschung bis heute vor.

Blog:Authentizität

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 25.08.2015

Jetzt in einer vollständig überarbeiteten und erweiterten Neuauflage Version 3.0: Achim Saupe zeigt in seinem Artikel den Aufstieg des neuzeitlichen Authentizitätsbegriffs, der eng mit der Geschichte des modernen Subjekts verknüpft ist, betrachtet ihn vor dem Hintergrund der Entwicklung der modernen Medien- und Konsumgesellschaft und stellt die Frage, wie sich das Politische zum Authentischen verhält. Schließlich wird in methodischer und thematischer Hinsicht die Authentizitätsproblematik in der historischen Forschung dargestellt.

Blog:Eigen-Sinn

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 3.08.2015

Now in English: Eigen-Sinn. This word – commonly rendered in English as "stubbornness" – has since become a key concept in German and even international scholarship for a specific approach referred to collectively as Alltagsgeschichte, the history of everyday life. Eigen-Sinn nowadays is a useful historiographic concept for understanding individual behaviors and actions that impact on the sphere of power and domination: submission and revolt, resistance and dropping-out. How this came about will be explained in this article by Thomas Lindenberger.

Blog:Afroamerikanische Geschichte

Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 26.06.2015

Ohne afroamerikanische Geschichte kann die amerikanische Geschichte und Gegenwart nicht verstanden werden. Ihre Ausrichtung und Forschungsschwerpunkte sind daher stark geprägt von den gesellschaftlichen und politischen Konjunkturen der Zeit. Christine Knauer zeichnet in ihrem Beitrag die Genese der afroamerikanischen Geschichtsschreibung nach und verweist auf die enge Verknüpfung von Geschichtsschreibung, Freiheitskampf und Bürgerrechtsbewegung im 19. und besonders im 20. Jahrhundert. Sie beschreibt die derzeitigen Forschungsansätze und -trends in der afroamerikanischen Historiografie, die auch in der europäischen sowie deutschen Amerikaforschung zunehmend bearbeitet werden.