Blog:Stefanie Middendorf, "Masse" 2013/11/05

Aus Docupedia
Version vom 2. Juni 2015, 12:53 Uhr von Borgmannk@geschichte.hu-berlin.de (Diskussion | Beiträge) (Änderungen von Bartlitz@zzf-pdm.de (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Fabian zurückgesetzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Von: Redaktion
Veröffentlicht am: 5.11.2013
Dhaka 2008.jpg

Die Masse ist ein Gespenst der europäischen Geschichte – und dennoch, so zeigt es Stefanie Middendorf in ihrem Beitrag auf, als zeithistorischer Forschungsgegenstand relativ unentdeckt geblieben. In ihrem Beitrag gibt Middendorf einen Aufriss zur Geschichte der Masse, erläutert deren verschiedene Interpretationsansätze und plädiert dafür, sich der Geschichte des Massenbegriffs, seinen erfahrungs- und wahrnehmungsbedingten Aufladungen sowie seinem analytischen Wert vermehrt aus historiografischer Sicht zu widmen.